Aufklärung: Online Rezept per Ferndiagnose

ferndiagnoseDie weitaus meisten Verbraucher sind nach wie vor gewohnt, zunächst ihren Arzt zu konsultieren, um ein rezeptpflichtiges Medikament verschrieben zu bekommen. Das Rezept wird dann in der Apotheke vor Ort eingelöst, um auf diese Weise das benötigte Arzneimittel zu erhalten.

Geht es hingegen um Bestellungen im Internet, so sind zahlreiche Verbraucher der Auffassung, dass diese Medikamente oftmals ohne Rezept bestellt werden können und die angebotenen Arzneimittel Fälschungen sind.

In vielen Fällen trifft dies sicherlich auch zu, aber dennoch ist definitiv festzuhalten, dass nicht jede Onlinebestellung von Medikamenten den Erhalt gefälschter Arzneimittel beinhaltet.

Es gibt nämlich durchaus die Möglichkeit, Medikamente sicher und auf legale Art und Weise online zu bestellen, obwohl es sich um verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Die Ferndiagnose als wichtige Basis

Möchten Sie zwar auf der einen Seite rezeptpflichtige Arzneimittel gerne online bestellen, sind aber andererseits der Meinung, dass dies nur über illegale Schwarzhändler möglich ist? Dann haben Sie sicherlich noch nichts von einer Bestellung per Ferndiagnose gehört. Seit geraumer Zeit ist es nämlich möglich, dass Ärzte ein Rezept nicht nur auf Basis einer persönlichen Untersuchung des Patienten ausstellen können, sondern dazu auch die sogenannte Ferndiagnose geeignet ist.

Die gesetzliche Regelung schreibt nämlich nicht vor, dass ein Arzt seinen Patienten von Angesicht zu Angesicht untersuchen muss, um ihm ein Rezept ausstellen zu können. Stattdessen ist nur vorgeschrieben, dass der Arzt sich ein gutes Bild darüber machen können muss, ob das zu verschreibende Medikament für den Patienten geeignet ist bzw. aufgrund seiner Beschwerden hilfreich sein kann.

Dieses Bild kann sich der Arzt manchmal sogar besser per Ferndiagnose machen, da der Patient hier zahlreiche Angaben zu seiner Gesundheit und aktuellen Beschwerden machen muss, was in der Regel im Zuge eines Gesundheitsfragebogens geschieht.

Behandlung per Ferndiagnose legal

Wichtig zu erwähnen ist an dieser Stelle, dass die Bestellung von Medikamenten per Ferndiagnose vollkommen legal ist. Sie machen sich als Verbraucher also keineswegs strafbar, was unter anderem auch damit zu tun hat, dass seriöse Anbieter auf diesem Weg ausschließlich zugelassene Originalmedikamente vertreiben. Daher ist das Bestellen der Arzneimittel per Ferndiagnose auch deutlich von Onlinebestellungen abzugrenzen, bei denen eigentlich verschreibungspflichtige Medikamente auch ohne Rezept vertrieben werden.

Wird nämlich eine Ferndiagnose vorgenommen, so steckt dahinter immer ein Arzt, sodass der Verbraucher davon ausgehen kann, dass keine gefälschten Medikamente versenden werden. Dies wird zudem dadurch gewährleistet, dass seriöse Anbieter ausschließlich mit einer in der EU zugelassenen Versandapotheke zusammenarbeiten.

Das Bestellen von gefälschten Medikamenten beinhaltet übrigens die folgenden möglichen Nachteile und ist daher keine Alternative zur Bestellung auf Basis einer Ferndiagnose:

– Gesundheitsrisiko durch gefälschte Arzneimittel 
– rechtliche Folgen (Käufer macht sich mit strafbar)
– oft lange Versandzeit 
– Probleme mit den Zollbehörden
– Spam und unerwünschte Werbung durch den Anbieter noch Jahre später

Ferndiagnose ein beliebtes Model

Zwar ist die Bestellung von Arzneimitteln per Ferndiagnose durchaus nicht unumstritten, aber dennoch ist diese Möglichkeit in der Summe als positiv zu bewerten. Es gibt nämlich zahlreiche Verbraucher, die ihre Medikamente ohnehin nicht mehr bei der Apotheke persönlich abholen möchten, sodass für diese Personen nur noch die Bestellung im Internet infrage kommt.

Würde es die legale Bestellung der Medikamente per Online-Rezept nicht geben, so könnten diese Personen Arzneimittel nur auf dem Schwarzmarkt kaufen, was sehr gefährlich sein kann.

Onlinebestellungen werden also so oder so zunehmen, unabhängig davon, ob dies auf legalem Wege per Ferndiagnose geschieht oder ob illegale und gefälschte Medikamente erworben werden. Somit bietet der Service der Ferndiagnose sogar einen Schutz davor, dass Patienten ihre Gesundheit mit gefälschten Medikamenten gefährden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.